Diese Website erfordert zur korrekten Darstellung Javascript - Bitte aktivieren !

INGLAS - Forschung und Entwicklung

Unsere Stärken:

Maßgeschneiderte Problemlösungen für unsere Kunden, für die Glas mehr ist als nur ein Baustoff.

Wir beraten Sie bei Ihren Planungen, optimieren Vorhandenes oder konzipieren völlig neue Produkte. Durch Verbindung klassischer Glastechnologien mit Elementen der Elektronik, der Optik und der Chemie entstehen attraktive Designs und neue Funktionalitäten.

"Ein Verbundglaselement mit hochwirksamem Sonnenschutz und optimaler Durchsicht in eine bestimmte Richtung". So oder  ähnlich lauten die Wünsche unserer Kunden. Wir schaffen es: das Konzept, einen Prototyp, das Produkt und alles möglichst in sechs Monaten.

Mess- und Simulationstechnik

Unsere Entwicklungsabteilung steht unseren Kunden auch für Dienstleistungen in der Fassadenplanung offen. Beispielsweise können die optischen Eigenschaften, der G-Wert (Gesamtenergiedurchlass) und der U-Wert (Wärmedämmwert) einer Glaskomponente kurzfristig bestimmt werden.

Technische Details

Produktentwicklung

Entwicklung eines elektrisch beheizbaren Glases für die Anwendung im Bad in strahlwassergeschützter Ausführung. Gefordert waren TÜV-Zertifizierung sowie die kontinuierliche Fertigungskontrolle und Stückprüfung mit Eigenüberwachung der Produktionsstätte durch den TÜV. Das Produkt wird seit 1999 von INGLAS in Serie gefertigt.

Geräteentwicklung

Das Emissivitätsmessgerät TIR 100 ist eine unserer frühen Entwicklungen, speziell für die Qualitätskontrolle in der Flachglas- und Solarkollektorindustrie konzipiert. Mit diesem Gerät wird in Sekundenschnelle das thermische Emissionsvermögen von Oberflächen ermittelt. Das Gerät wird heute weltweit in vielen Glasbeschichtungsanlagen zur ständigen Qualitätskontrolle eingesetzt.

Technische Details

Verfahrenstechnik

Die flächige Verklebung von Glas mit anderen Materialien, wie beispielsweise Kunststoff, der eine 10fach höhere thermische Ausdehnung aufweist, verlangt Klebesysteme mit hoher Elastizität und perfekter Haftung. Wir hatten bei der Prototypentwicklung solcher leichter Fahrzeugverglasungen teilweise extreme Anforderungen an optische Eigenschaften, Sicherheit und Beständigkeit zu lösen.

Das dabei erarbeitete Know-how wurde kontinuierlich weiterentwickelt und bildet die Grundlage dessen, was uns heute von gängigem Verbundsicherheitsglas unterscheidet.

Produkte Übersicht Seitenanfang Sonderprojekte